Skilager 2017

OSM Skilager 2018

Der Tradition folgend, fuhren auch im Januar 2018 die drei 9. Klassen ins Skilager. Schnee war diesmal in den deutschen Alpen ausreichend vorhanden.  Unser Skigebiet "Winklmoosalm" versprach mindestens einen Meter Schneehöhe. Die Hinfahrt ging in diesem Jahr nicht direkt in die Unterkünfte in Inzell, sondern zunächst nach Ruhpolding. Dort warteten die Mitarbeiter des Skiverleihs mit bestem Material auf uns. Das Anziehen der Skistiefel wurde für einige zur ersten großen Herausforderung.  Mit Helm und Stiefeln im Handgepäck ging es dann mit Alpenpanorama vor den Fenstern zum Haus Stefanie bzw. zum Haus Kienberg. Der Morgen danach begann mit einigen Aufregungen beim Anziehen der Skisachen, und dem einen oder anderen verlegten Handschuh, der fehlenden Skibrille. Nach der Busfahrt zum Lift begann der Kampf mit den Skistiefeln, der fast bis zu Tränen führte. Aber bald hatten alle ihr Material in der Hand und wir gondelten mit der Seilbahn nach oben.

Ein- und Aussteigen aus der Bindung, Fallen und Aufstehen, sich mit den Brettern bewegen und Erwärmung auf Skiern fand noch auf ebener Fläche statt. Und nun begann für manche das Abenteuer Abfahrt. Schneepflug und Schrägfahren am Anfängerhang waren bald geschafft. Jetzt kam der Sessellift, der mit den Skiern am Fuß auf einmal mächtig gefährlich schien. Aber wenige Minuten später standen alle auf dem Hang und die ersten Bögen wurden in die Piste gepflügt.

Schnell wurden Fortschritte sichtbar, aber auch mancher Sturz gehörte dazu. Während die erfahrenen Skifahrer und die drei Snowboarder unter uns die rote Piste unter die Bretter nahmen, ging es auch auf der blauen Piste immer weiter voran. Bei Schneefall und etwas Sonnenschein gelangen Kurven und Schwünge immer besser.

Am Mittwoch folgte die nächste Aufgabe. Bedingt durch viel Wind wurde der Sessellift stillgelegt und wir mussten den parallelen Schlepplift nutzen. Das Einsteigen und Anfahren wurde für manche zum Abenteuer. Schneeganzkörperkontakt blieb nicht aus. Ab dem Mittag lief der Sessellift wieder und es wurde ein toller Skitag.

Am Abend ging es dann für diejenigen, die noch etwas Kraft und Elan hatten, in die Eishalle des Bundesstützpunktes Inzell. Auf der 400m-Bahn konnten bis 22 Uhr Runden gedreht werden. Die Anstrengungen der letzten Tage machten es den Lehrern ziemlich leicht, auf die Einhaltung der Nachtruhe zu achten.

Zu unserer freudigen Überraschung machte Orkantief Friederike einen Bogen um den Chiemgau und wir hatten am Donnerstag bestes Skiwetter. Neuschnee ohne Ende, gut präparierte Pisten, motivierte und disziplinierte Schülerinnen und Schüler, gut gelaunte Lehrer - wir sorgten für viel positives Flair auf der Winklmoosalm.

Viel zu schnell wurde es Freitag. Der letzte Skitag war geprägt von der Technik-LK und dem freien Fahren auf den dem Können entsprechenden Pisten.

Das Skilager hinterließ sicherlich bleibende Eindrücke und etliche neue Wintersport Fans.

Gruppenfoto: Unsere Klassen 9 im Skilager 2018!

Feisinger Klassenfahrten Logo

Weitere Informationen zu Schul-Skiwochen auf der Winklmoosalm finden Sie hier: 

Herr Oehme—oldschool  ;-)

Eislauffans kamen auch nicht zu kurz.

HOME